Reilingen

Literatur Initiative „Lesezeit“ lädt zur Wanderlesung ein

Geschichten im Burgareal

Reilingen.Buchstäblich neue Wege geht die Initiative „Lesezeit“ bei ihrer Wanderlesung am Sonntag, 14. Juli, 10.30 Uhr auf dem Ausgrabungsgelände der Burg Wersau. Die Autoren Gabi Feth-Biedermann, Birgit Böckli, Marlene Klaus, Dr. Rolf Thum und Matthias Zech erwarten die Besucher an fünf verschiedenen Grabungsabschnitten, die aus verschiedenen Epochen stammen, mit eigens geschriebenen Geschichten, die in der jeweiligen Epoche spielen.

Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Burg Wersau statt, dessen Vorsitzende Hella Müller die Begrüßung der Gäste übernimmt und eine Einführung in die Geschichte des Geländes sowie Einblicke in die Aktivitäten des Arbeitskreises gibt. Sie begleitet die Besucher von Abschnitt zu Abschnitt.

Verschiedene Genres gewählt

Die Autoren, die teilweise für Werke, die in der Vergangenheit spielen oder sich mit dem Thema Zeitreise befassen, bekannt sind, haben für ihre Texte unterschiedliche Literaturgenres ausgewählt. Sie nehmen für ihre Lesungen innerhalb des Grabungsgeländes Platz, während den Zuhörern Sitzgelegenheiten in den nicht abgesperrten Bereichen zur Verfügung stehen.

In der Pause bietet die „Lesezeit“ einen Imbiss und Getränke an, dazu können sich die Besucher über Ort und Texte austauschen. Die Autoren bestücken außerdem einen Büchertisch, so dass die Lektüre zuhause fortgesetzt werden kann. Der Eintritt zur Wanderlesung ist frei, Spenden zur Deckung der Kosten sind jedoch willkommen.

Wenn die Resonanz stimmt, will die „Lesezeit“ erneut ihre Zuhörer auf „Wanderschaft“ schicken. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional