Reilingen

Blumenpflege Hannelore und Karl Sternberger versorgen Beete

Idealisten an Kanne

Archivartikel

Reilingen.Schon seit Mai herrschen hochsommerliche Hitzegrade. Da kommt der Bauhof bei seiner täglichen Pflege des neu angepflanzten Blumenflors schnell an seine Kapazitätsgrenzen. Glücklicherweise gibt es in der Gemeinde aber Menschen, die mithelfen, die Vitalität der Sommerblumen zu erhalten.

Hannelore und Karl Sternberger sind solche Idealisten, die sich schon seit Jahren in den Dienst der örtlichen Gemeinschaft stellen, schreibt die Verwaltung in einer Pressemeldung. Den Blumenfreunden verdanken die Beete an den Wegekreuzen am Heidelberger Weg sowie an der Schlossmühle ihr gepflegtes Aussehen. Das Ehrenamt hatte das Rentnerehepaar von dem unlängst verstorbenen Theodor Krämer und seiner Frau Theresia übernommen. Bürgermeister Stefan Weisbrod weiß die Bereitschaft der Bürger zu schätzen, die sich dafür engagieren, die Gemeinde weiter zu verschönern.

Erst beim Blumenschmuck-Wettbewerb im vergangenen Jahr erinnerte er mit einem Zitat des 1998 verstorbenen Schweizer Landschaftsarchitekten Dieter Kühnast an die oft unbeachtete, zeitaufwändige Arbeit, die dahintersteckt.

„Das Engagement von Hannelore und Karl Sternberger verdient unsere besondere Anerkennung“, findet deshalb der Bürgermeister. Schön fände er es, wenn sich weitere Bürger für eine Patenschaft entschließen könnten. Deren Unterstützung nehme die Gemeinde gerne in Anspruch. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional