Reilingen

Geschäftsleben Die Geschäftsführer Gazmend Wiedmaier und Gazmend Syla verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz

Im Mittelpunkt steht stets der Mensch

Reilingen.„Unser Ziel ist die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit des Pflegebedürftigen soweit wie möglich zu erhalten, zu fördern oder wiederherzustellen“. Diesem Leitbild von Gazmend Wiedmaier und Gazmend Syla ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Die beiden Geschäftsführer des Pflegedienstes Dora, der seit Anfang September seinen Sitz in der Görlitzer Straße hat, haben stets eines im Sinn – den Menschen.

Die beiden Geschäftsführer, Syla ist zugleich Pflegedienstleiter, wissen, wovon sie sprechen, blicken auf eine langjährige Tätigkeit in der Pflege, sei es im Krankenhaus, in der ambulanten oder der stationären Pflege zurück. Mit der Pflege- & Seniorenresidenz Haus Margarethe sind sie in der Gemeinde keine Unbekannten, nunmehr wollten sie sich verstärkt dem Bereich der ambulanten Pflege widmen.

Breites Angebotsspektrum

Mit ihrem ambulanten Pflegedienst decken Wiedmaier und Syla die ganze Palette dessen ab, was Pflege umfasst. Ob Kurzzeit-, Tages- und Langzeitpflege oder die alltäglich Grundpflege vom Aufstehen über die Körperhygiene bis hin zum Zubereiten von Mahlzeiten, kein Gebiet bleibt ausgespart, selbst die Palliativpflege gehört zum Leistungskatalog des Pflegedienstes Dora.

Hinzu kommt das weite Feld der Behandlungspflege, von der Medikamentengabe über die Blutdruckmessung bis hin zur Wundversorgung reicht das Angebot, die vom Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung, sprich vom Einkaufen bis zum Putzen, abgerundet wird. „Unser Ziel ist es, den Menschen so lange wie möglich ein Leben zuhause zu ermöglichen“, betonen die beiden Geschäftsführer. Und dies nicht nur in Reilingen, das Einzugsgebiet des Pflegedienstes Dora reicht bis tief in den Rhein-Neckar-Kreis.

Stichwort Rhein-Neckar-Kreis – die Zulassung des Pflegedienstes deckt dessen gesamtes Gebiet ab, wobei ein Schwerpunkt durchaus auf der Verwaltungsgemeinschaft gilt. Vielfalt auch bei den Abrechnungen, der Pflegedienst Dora steht mit allen Krankenkassen und Pflegekassen in Verbindung und berät Ratsuchende auch ausführlich über die ihnen zur Verfügung stehenden Hilfen. Beispielsweise wenn es für pflegende Angehörige darum geht, eine Verhinderungspflege bei der Pflegkasse zu beantragen oder wenn es um die Frage der Einstufung von Pflegebedürftigen geht.

Ihre Ziele verfolgen Gazmend Wiedmaier und Gazmend Syla mit einem ganzheitlichen Ansatz – stets wird das soziale Umfeld des Pflegebedürftigen einbezogen, wird eng mit medizinisch-pflegerischen Einrichtungen, von der Krankengymnastik bis zur Fußpflege, zusammengearbeitet. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional