Reilingen

Ortsentwicklung „Spielplatzbeauftragten“ mit Blick auf die zahlreichen Anlagen angeregt

In der Schule wird’s heiß

Reilingen.Die Einrichtung eines „Spielplatzbeauftragten“ angesichts der Vielzahl der kommunalen Spielplätze und die Verbesserung des Pflegezustands der Grünflächen in der Haydnallee hat Anette Schweiger (CDU) in der Sitzung des Technischen Ausschusses angeregt.

Sabine Petzold (FW) kritisierte eine Gefährdung der Radler, wenn auf dem Radweg entlang der Landesstraße 546 die Fahrzeuge der SC-08-Baustelle abgestellt werden.

Weitere Themen in der Sitzung waren der schon länger bestehende Straßenaufbruch vor der Schiller-Schule (Heinrich Dorn), der Zustand des Umfeldes von Altkleider-Sammelcontainern und die weitere Ausgestaltung des Bürgerparks (Silvia Vögtle) sowie der schadhafte Belag des Speyerer Weges in Richtung Neulußheim (Monika Kasper).

Handlungsbedarf wurde bei der Friedrich-von-Schiller-Schule ausgemacht, wo sich die Raumtemperatur in den südlich gelegenen Klassenzimmern schon in den frühen Morgenstunden unzumutbar aufheizen soll.

Erinnert wurde zugleich an die noch ausstehende Modifikation der Umbauplanungen für die Gemeinschaftsschule (Silvia Vögtle).

Die überfällige Aktivierung der Glasfaser-Hausanschlüsse entlang der Backbone-Trasse und im Baugebiet „Herten II“ reklamierte Sabine Petzold. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional