Reilingen

Blütenzauber Zu tausenden schmücken Sommerblumen die öffentlichen Anlagen im Gebiet der Kommune

In tollen Farben reich blühend

Reilingen.Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang schaltete das Wetter auf Sommer um. Dank Hoch „Pia“ reichte es zum Monatsauftakt bereits für Hitzetage jenseits der 30 Grad-Marke. Für den kommunalen Bauhof ist der schnelle Übergang von Frühling auf Som-mer immer wieder eine besondere Herausforderung.

Nur knapp drei Wochen betrug das Zeitfenster, um die kommunalen Blumenrabatte, Pflanzkübel, Pflanzenpyramiden und Kästen auf den Sommerflor umzustellen.

Dabei zeichnete sich Petra Müller aus, die als gelernte Zierpflanzengärtnerin das Bauhofteam seit April verstärkt. Unterstützt wurde sie von Justin Bechtold.

Verschiedene Sorten gepflanzt

Formen und Farben bietet der Sommerflor en masse. Ein gutes Dutzend verschiedener Blumenarten und Sorten wurde verarbeitet. Darunter sind tausende von Geranien, Fuchsien, Verbenen, Begonien und Kapmargeriten. Allein an den drei Ortseingängen sind es beispielsweise rund 400 Pflanzen und am Verkehrskreisel doppelt so viele, die variantenreich ins Erdreich zu setzen waren.

Damit der Pflanzenreichtum auch anwachsen kann, muss an heißen Tagen gut gegossen werden. Eine sehr zeitaufwendige und arbeitsintensive Daueraufgabe, der sich über die Sommermonate Ralf Krauth stellt. Denn der blühende Sommerflor lässt meist sehr schnell die Köpfe hängen und so mancher neu gepflanzte Baum büßt seine Pracht ein, wenn einmal das Wasser zu knapp wird. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional