Reilingen

Musikverein „Harmonie“ Drohenden Besetzungssorgen in Kapelle entgegenwirken / Erfreuliche Kassenlage durch Waldfest

Jugendarbeit soll intensiviert werden

Archivartikel

Reilingen.Mit der „Fuchsgrabenpolka“ eröffnete die Kapelle des Musikvereins „Harmonie“ in der Besenwirtschaft Schell die Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Richard Hartmann 40 Mitglieder begrüßte.

Mit Ablauf und Ergebnis des Waldfestes am 1. Mai war der Verein sehr zufrieden. Der Jahresausflug nach Kusel und Bad Kreuznach gefiel allen Teilnehmern.

Hartmann bedauerte das Ausscheiden von vier hoffnungsvollen jungen aktiven Musikern aus der Kapelle im ersten Halbjahr 2018, das auf schulische Belastungen zurückzuführen sei. Auf längere Sicht könnte die Besetzungssituation der Kapelle problematisch werden. Momentan seien zwar alle Register noch gut besetzt, die Zukunft sehe jedoch nicht sehr rosig aus, da auch die Kapellenmitglieder immer älter würden und der Nachwuchs rar sei. Zurzeit habe der Musikverein sechs Jungmusiker in Ausbildung.

Um die Gerätschaften für die Durchführung des Waldfestes aufzubewahren, musste eine Fertiggarage erworben werden. Hartmann bedankte sich bei der Gemeinde , die einen Platz für die Garage zur Verfügung stellte und einen Vereinszuschuss in Höhe von 20 Prozent der Anschaffungskosten gewährte.

Knapp 200 Mitglieder

Aus dem Bericht von Schriftführer Jörg Wendolsky ging hervor, dass der Verein am Jahresende 198 Mitglieder hatte, das sind sieben weniger als Ende 2017 zuvor. Die Kapelle bestand aus 30 Musikern. Die Vereinskapelle hatte im Berichtsjahr 18 öffentliche Auftritte. Geprobt wurde 42-mal.

Dirigent Peter Ehringer bedankte sich bei allen Aktiven für die angenehme Zusammenarbeit. Er lobte den pünktlichen Probenbeginn und das Engagement der Musiker. Um den Bestand der Kapelle zu sichern, forderte er eine intensivere Jugendarbeit. Die Auftritte der Kapelle wertete er durchweg als positiv. Am ersten Advent ist ein Konzert in der Mannherzhalle geplant.

Der Kassenbericht von Volker Janisch fiel erfreulich aus. Trotz des Kaufs einer Fertiggarage sei ein leichtes Plus in der Vereinskasse zu verzeichnen dank des guten Ergebnisses des Waldfestes und großzügiger Spenden.

Die Kassenprüferinnen Sabine Petzold und Monika Weinschütz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Richard Hartmann wies auf das bevorstehende Waldfest am 1. Mai hin. Am 12. Oktober wird ein Vereinsausflug ins Saarland durchgeführt und am 1. Dezember veranstaltet der Musikverein ein Konzert. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional