Reilingen

Geschäftsleben VR Bank Kur- und Rheinpfalz spendet 1000 Euro an Kommunale Betreuung

Kettcars verstärken Fuhrpark

Archivartikel

Reilingen.„Wir achten darauf, dass unsere Grundschüler, die den ganzen Tag sitzen, sich so oft wie möglich bewegen“, erklärt Hauptamtsleiter Wolfgang Müller die vielen Möglichkeiten, die den Schülern in der Kommunalen Betreuung zum Spielen und Toben geboten werden.

Ganz oben in der Gunst der Schüler stehen dabei die Kettcars, die zu Fahren es eine Warteliste gibt und die zu steuern nur den Grundschülern erlaubt ist, die einen „Führerschein“ haben, in die Verkehrsregeln eingewiesen wurden. Und bei Verstößen, fügt Sven Seiler, der Leiter der Kommunalen Betreuung, hinzu, geht es wie im richtigen Leben: „Dann ist der Lappen weg“.

Nun wurde der Fuhrpark der Einrichtung um zwei schmucke Boliden verstärkt, für deren Anschaffung Sandra Malissa und André Donner von der örtlichen Volksbank 1000 Euro spendeten. Wie die beiden Mitarbeiter der VR Bank Kur- und Rheinpfalz, so der richtige Name, schilderten, stammen die Mittel aus dem Gewinnsparen. Wer daran teilnehmen möchte, kauft sich ein Los, oder mehrere, und von 5 Euro, die es monatlich kostet, werden 4 Euro gespart, 1 Euro kommt in den Lostopf. Aus diesem werden nicht nur karitative und kulturelle Projekte unterstützt, sondern die Losbesitzer können auch monatlich Preise gewinnen.

Gewinner an diesem Tag waren auf jeden Fall die Kinder, die von den neuen Kettcars begeistert waren und ihre Runden drehten. Wie groß die Resonanz ist, unterstreicht Konrektorin Alexsandra Misra damit, dass in diesem speziellen Fall auch die Fünftklässler mitmachen dürfen. Vorausgesetzt natürlich, sie haben einen gültigen Führerschein. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional