Reilingen

Immobilien Im Bundesdurchschnitt fehlt insbesondere bezahlbarer Wohnraum / Großer Überhang an genehmigten, aber nicht beendeten Bauvorhaben

Kommune profitiert nicht nur von „Herten II“

Archivartikel

Reilingen/Region.Teures Bauland und hohe Mieten. Das ist für weite Teile Deutschlands inzwischen Normalität. Jeder Dritte lebt bereits in Regionen mit stark erhöhtem Wohnungsbedarf. Um den dringendsten Bedarf zu decken, müssten nach Einschätzung von Politik und Bauwirtschaft in den Jahren bis 2022 jährlich bis zu 400 000 Wohnungen neu gebaut werden. Zentrale Herausforderung ist die hohe Nachfrage nach

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2828 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional