Reilingen

Tiefbau Runderneuerte Infrastruktur für die Hockenheimer Straße

Kreuzung gesperrt

Reilingen.Das werden die Anwohner gerne hören. Zwischen Jargeauring und Wilhelmstraße besteht berechtigte Hoffnung, dass die Hotel- und Häckselplatzzufahrt demnächst wieder geöffnet werden kann. Dort sind die Kanalbau- und Wasserleitungsarbeiten mittlerweile so gut wie abgeschlossen. In Teilen konnte schon der alte Asphaltbelag abgebrochen werden, um den Haltestellen-Versatz samt Bordsteinanhebung und neuen Straßeneinläufen angehen zu können.

„Voraussichtlich am 2. und 3. Mai werden wir dort die Asphaltschichten einbauen“, hofft Projektleiter Arno König. Dabei muss allerdings der Kreuzungsbereich an der Wilhelmstraße wegen noch ausstehender Wasserleitungsarbeiten ausgespart werden.

Bis dahin müssen die Verkehrsteilnehmer noch so manche Einschränkung hinnehmen. So wird es ab heute, Montag, erforderlich, die Kreuzung Hockenheimer-/Wilhelmstraße und Sandblattweg komplett zu sperren, damit die bevorstehenden Straßenbauarbeiten ausgeführt werden können. Die Fahrbeziehung zum Baugebiet Herten II und Achat-Premiumhotel ist vorübergehend auf den großen und kleinen Hertenweg beschränkt.

In der Sektion I zwischen Wilhelmstraße und Hertenweg ist derweil die Notwasserversorgung vollständig fertiggestellt und bereits in Betrieb. Noch vor Ostern wird das Arbeitsteam der PRS-Rohrsanierung/TeCoBa die vorbereitenden Arbeiten für das Einziehen der neuen PE-Leitung in die gusseiserne Wasserleitung in Angriff nehmen. Auch die entsprechenden Hausanschlüsse werden soweit möglich in geschlossener Bauweise erneuert.

Vorarbeiten zur Inlinersanierung

Die Spezialisten der Firma Erles Umwelt Service aus Meckesheim haben Anfang April die ersten Vorarbeiten für die Kanalsanierung per Inliner aufgenommen. Ein eingeführter Fräsroboter beseitigt Hindernisse, wie Wurzeln, Betonablagerungen, einragende Stutzen, Muffernversätze und dergleichen. Das Kraftpaket arbeitet auf engstem Raum unter Extrembedingungen. Die gesamten Arbeiten werden per Kamera überwacht und dokumentiert. Sind alle Fräsarbeiten abgeschlossen und der Kanal gespült, kann der Inlinerschlauch eingezogen werden. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional