Reilingen

Verkehr Anwohner der L 546 klagen über zunehmenden Lärm

Nach Kreisel aufs Gaspedal

Reilingen.Nach einer Information von Bürgermeister Stefan Weisbrod machen die Anwohner des Königsberger Rings und der Breslauer Straße mobil. Sie kritisieren mit einem an die Gemeindeverwaltung gerichteten Schreiben den exorbitant zugenommenen Lärmpegel, ausgehend von der südlich an ihrem Anwesen vorbei führenden Landesstraße 546 in Richtung Neulußheim.

Der Kreisel am Ortseingang veranlasse viele Verkehrsteilnehmer zu unvorsichtigen und geräuschintensiven Fahrmanövern. Die Anwohner fordern daher verkehrsberuhigende Maßnahmen oder regelmäßige Verkehrskontrollen. Der Unterschriftenliste sind die Ergebnisse exemplarischer Verkehrszählungen und Lärmpegelmessungen angeschlossen. Demnach werden durchschnittliche Belastungswerte von um die 70 Dezibel und Spitzen von mehr als 100 Dezibel erreicht.

Bürgermeister Stefan Weisbrod sicherte den Beschwerdeführern zu, die Problematik mit Vertretern der Verkehrsbehörde, Baulastträger und Polizei zu erörtern. Mit Blick auf erfolglos gebliebene, frühere Vorstöße könne er den Beschwerdeführern allerdings keine allzu großen Hoffnungen auf eine wesentliche Veränderung der Situation längs der Landstraße machen. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional