Reilingen

HSG Handballer pauken im Trainingscamp Technik und Theorie / Auch die Jugendtrainer bilden sich weiter

Nachwuchssportler üben Torwurf, Pass und Abwehr

Archivartikel

Reilingen/st Leon.Hätte man beim Handball-Camp der HSG St. Leon/Reilingen eine Begeisterungsskala aufgestellt, der Pegel wäre am Anschlag angekommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Handballer. Über 50 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und zwölf Jahren waren dabei.

Mit Begeisterung, Elan und Engagement waren die vier Tage angefüllt, an denen von der Jugendabteilung der HSG ein Handball-Event im Harres in St. Leon durchgeführt wurde. Die beiden Trainer boten moderne Trainingsinhalte und Methoden, die stets die Aufmerksamkeit und das neugierige Interesse der Kinder anstachelten. Auch die zwölf Trainer der HSG, die engagiert die Trainingseinheiten mitgestalteten, konnten viel Neues mitnehmen für ihre Trainertätigkeit, so die Mitteilung.

In der ersten Trainingseinheit wurden die Schwerpunkte auf Koordination, Zielwerfen, Abwehrarbeit, Torwurf und technische Spielfertigkeiten gelegt. In sechs Gruppen zeigten die Kinder großen Einsatz und waren mit Eifer bei der Sache. Am Abend folgte ein zweistündiges Trainerseminar, in dessen Verlauf die Techniken und die individuelle Förderung sowie Anregungen über Trainingsaufbau und -inhalte auf dem Programm standen.

Koordinationsübungen in Gruppe und zu zweit folgten am nächsten Tag des Trainingscamps ebenso wie solche zum Werfen und Passen. Der dritte Tag stand ganz im Zeichen des Wettkampfs – Weitwurfwettbewerb und Handballturnier inklusive.

Im Anschluss an das Trainingscamp trafen sich Trainer, Eltern und die Teilnehmer zum Grillen. Bei anregenden Gesprächen war die positive Resonanz dieser Veranstaltung zu vernehmen und der einhellige Wunsch, ein solches Event erneut durchzuführen, so die Mitteilung abschließend. krau

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional