Reilingen

Kleiner Hertenweg Neue Stellplätze entstehen längs der Kindertagesstätte und des Seniorenheims

Neue Anordnung schafft mehr Parkraum

Archivartikel

Reilingen.Mit dem in räumlicher Nähe errichteten Neubau einer kommunalen Kindertagesstätte und einem Seniorenpflegeheim ist absehbar, dass sich dort in Zukunft die Parkplatzsuche nicht einfach gestalten wird. Denn die von der Baubehörde geforderten und auf dem jeweiligen Baugelände auszuweisenden „notwendigen“ Stellplätze werden wohl kaum den tatsächlichen Bedarf decken. Dem drohenden Engpass beugt die Gemeinde schon heute vor und lässt am „Kleinen Hertenweg“ zusätzliche Stellflächen anlegen.

Ein Punkt, den Sabine Petzold (FWV) im Anfrageteil der jüngsten Ratssitzung aufgriff. Warum seien die vorhandenen neun Parkplätze abgerissen und durch 17 neue ersetzt worden, wollte sie vom Bürgermeister wissen. „Die Parkplätze wurden nicht zurückgebaut, sondern verlängert“, erwiderte Stefan Weisbrod und sprach von einer „klugen Nachbesserung“.

Im vorderen Teil in Höhe des Pflegeheimes werden die neun Längsparker in 17 Schrägparker umgewandelt. Dazwischen soll noch bis zum Herbst ein barrierefrei zugänglicher kleiner Ruhebereich angelegt werden, der mit einer Sitzbank, wie auch einem Schatten spendenden Baum ausgestattet sein wird.

Darüber hinaus entstehen beim „Haus der kleinen Hasen“ weitere zwölf PKW-Abstellplätze, unterbrochen durch drei Baumstandorte. Angepflanzt werden die Bäume natürlich erst im Herbst.

Die Bauunternehmung Grötz aus Gaggenau führt den von der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Reilingen erteilten Auftrag mit einem Kostenvolumen von 71 000 Euro aus.

Auf dem verdichteten und tragfähigen Untergrund verlegen die Pflasterer einen rötlichen Belag. Die einzelnen Parkbuchten sind mit einem grauen Pflaster voneinander abgegrenzt. jd/aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional