Reilingen

Die Polizei meldet Intensive Ermittlungen nach Unfall

Opel Movano wird gesucht

Archivartikel

Reilingen/Kirrlach.Der Fahrer eines EnBW-Firmenfahrzeugs war gerade dabei, auf der Landstraße von Reilingen nach Kirrlach nach links in einen Waldweg einzufahren, als der dahinter fahrende Autofahrer ausscherte und überholte.

Dabei kam es zur Kollision, wobei das Firmenfahrzeug, ein VW Transporter, stark beschädigt wurde. Schaden entstand an diesem Fahrzeug in Höhe von 10 000 Euro. Während und nach der Kollision geriet das Fahrzeug des bislang nicht ermittelten Fahrers in den Grünstreifen, flüchtet dann jedoch mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kirrlach.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 7. August (wir berichteten). Erste Ermittlungen sowie intensive Spurensuche am Unfallort ergaben nun, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen weißen Kleintransporter der Marke Opel, Modell Movano, gehandelt haben muss. Dieser muss erhebliche Beschädigungen vorne und seitlich rechts aufweisen. Zudem fehlen Außenspiegel und eine Radkappe. Diese wurden an der Unfallstelle aufgefunden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Telefon 0621/1 74 40 45 zu melden. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional