Reilingen

Gemeinderat Ausschuss für Kommunalwahl gebildet

Peter Hancke an der Spitze

Reilingen.Ohne Aussprache billigte der Rat auf seiner Sitzung im Januar die Bildung des Gemeindewahlausschusses. Diesem soll als Vorsitzender Peter Hancke angehören, seine Stellvertreter sind Klaus Benetti und Lothar Schwarz. Als Schriftführer ist Wolfgang Müller vogesehen.

Gemeinderat Peter Hancke, der bei der Kommunalwahl im Mai nicht mehr antritt, kann deshalb den Vorsitz im Gegensatz zu Bürgermeister Stefan Weisbrod übernehmen, da dieser für den Kreistag kandidiert. Nicht gewählt wird einzig der Schriftführer, diesen bestimmt der Bürgermeister, in der Regel einen Mitarbeiter der Verwaltung, in diesem Fall den Hauptamtsleiter.

Festgesetzt wurde ferner, dass für den Wahlsonntag eine Entschädigung von 50 Euro an die Wahlhelfer gezahlt wird. Am Montag, 27. Mai, an dem die Kommunalwahlen ausgezählt werden, erhalten die Wahlhelfer eine Entschädigung von 35 Euro .

Wie Müller auf Nachfrage von Peter Kneis (CDU) darlegte, ist es eine Absprache in der Verwaltungsgemeinschaft, am Wahlsonntag zunächst, wie es das Gesetz vorsieht, die gleichzeitig stattfindende Europawahl auszuzählen, montags zunächst die Kreis-, dann die Kommunalwahl.

Wahlvorschläge können ab Freitag, 8. Februar, bis Donnerstag, 28. März, 18 Uhr eingereicht werden. An diesem Tag tagt ab 19.30 Uhr der Gemeindewahlausschuss und entscheidet über die Zulassung der Wahlvorschläge. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional