Reilingen

Bierkellergasse Bauarbeiten behindern die Einfahrt

Pflasterbelag in Reilingen wird gepflegt

Reilingen.Für eine Woche blockiert bleiben muss die Zufahrt zur Bierkellergasse. Im vorderen Straßenabschnitt und angrenzendem Platzbereich muss das erst 2017 verlegte, gelbliche Segmentbogenpflaster aus Naturstein erneut nachverfugt werden. Der Gemeinde entstehen dadurch Kosten von etwa 6000 Euro.

Die Wechselwirkung von Frost und Tau, Tausalz sowie enorme Scher- und Schubkräfte setzen den Pflasterflächen zu und zerstören das Fugenmaterial. Steine können locker werden, Oberflächenwasser und Tausalzlösungen dringen in den Oberbau ein. Es kommt zu Setzungen, die für alle Verkehrsteilnehmer die Unfallgefahr erhöhen. Um solche Schadbilder zu vermeiden, müssen die Natursteinflächen in regelmäßigem Turnus gepflegt und das Fugenbild nachgebessert werden.

Die Firma Holler & Die Steinsetzer aus Tanna/Thüringen setzt zur Verfugung und Instandsetzung ei-nen gelben, selbstreparierenden Mineralfugenmörtel ein. Die spezielle ökologische Rezeptur erhöht die Haltbarkeit des Pflasterbelags. Der Fugenmörtel ist wasserdurchlässig, wodurch eine umweltfreundliche Versickerung von Niederschlag gewährleistet ist.

Die Verfugung an sich nimmt nur einen Tag in Anspruch. Der Aushärtevorgang für das Material kann aber rund eine Woche dauern. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional