Reilingen

Evangelische Kirche Alte und neue Weihnachtslieder erklingen

Posaunenchor lädt zum Mitsingen ein

Archivartikel

Reilingen.Der evangelische Posaunenchor bot bei seinem Advents- und Weihnachtsliedersingen ein reichhaltiges Programm. Neben altbekannten Titeln standen auch neue adventliche und weihnachtliche Weisen, Lieder zum Mitsingen ebenso wie konzertante Musik auf der Agenda. Aufgelockert wurde das Ganze durch eine weihnachtliche Lesung.

„Tochter Zion“ oder „Wie soll ich dich empfangen“ – in den Wochen vor dem Weihnachtsfest gibt es an diesen Melodien kaum ein Vorbeikommen. Dazu gab es Volkslieder wie „Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen“. Dirigent Alexander Hartmann hatte für die Weinbrennerkirche ein reizvolles Programm zusammengestellt.

Neben klassischen Bach-Sätzen waren auch modernere Stücke, wie ein neuzeitlich interpretiertes „Wir sagen euch an den lieben Advent“ zu hören. Zudem erklangen unter anderem die Klassiker „Es ist ein Ros’ entsprungen“ oder „O du fröhliche“ und die Gemeinde war die ganze Zeit zum Mitsingen eingeladen. So war manchmal auch nur der melodische Klang der Gemeindestimmen, begleitet von der Orgel, zu vernehmen.

Wolfgang Müller interpretierte mit „O Heiland reiß’ die Himmel auf“ von Walther Haffner das bekannte Weihnachtslied mit kraftvollen Elementen an der Orgel. Mit „Prière à Notre Dame“ von Léon Boëllmann zeigte Müller, dass auch ein spätromantisches Werk auf der Reilinger Orgel gut klingen kann.

Spenden für Bedürftige

Mit „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ spielten Alexander Hartmann an der Trompete und Organist Wolfgang Müller eines der Meisterwerke des Barock von Johann Sebastian Bach. Es wurde von den beiden Künstlern ausdrucksstark vorgetragen, ebenso wie das Allegro von Georg Friedrich Händel.

Die Abendmusik für den guten Zweck zauberte eine besondere Stimmung. Durch die freiwilligen Spenden am Ausgang wurde die Aktion „Brot für die Welt“ unterstützt.

Die Zuschauer waren begeistert, sangen mit und forderten am Schluss durch langanhaltenden Applaus eine Zugabe. Mit „Morgen, Kinder wird’s was geben“ stimmte der Chor nicht nur die begeistert mitsingenden Kinder auf den nachfolgenden Weihnachtstag ein. wm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional