Reilingen

Club der Busfreunde Sechstagereise führt ins Havelland / Schloss Ribbeck, Potsdam mit Sanssouci und Berlin besichtigt

Potsdam mit Kurpfälzer Gesang erfreut

Reilingen.Ins Havelland führte die Sechstagereise der Busfreunde. Die erste Station war Alsfeld, wo die Teilnehmer das obligatorische „Busfreundefrühstück“ einnahmen und einen Rundgang durch die von Fachwerkhäusern gesäumte Stadt an der Deutschen Märchenstraße machten, in der auch das Märchenhaus der Gebrüder Grimm besichtigt werden kann. Weiter ging die Fahrt nach Kloster Lehnin, Ziel der Reise.

Am nächsten Tag führte die Havellandrundfahrt zum Schloss Ribbeck im Havelländischen Luch. In dem Örtchen wurde der Park und die Kirche besichtigt und ein Marienlied gesungen. Die Blütenstadt Werder an der Havel war die nächste Station.

Der nächste Tag wurde in der Landeshauptstadt Potsdam verbracht, einst Residenz- und Garnisonstadt preußischer Könige, Hof-, Militär- und Behördenstadt und heute Unesco-Welterbestadt. Schloss Sanssouci, dessen Grundstein am 14. April 1745 gelegt wurde, ist der heutige Star unter den Schlössern Brandenburgs mit der großen Freitreppe und parabolisch geformten Terrassen. Die Innenräume haben prachtvolle Verzierungen in Form von Laub, Ranken, Blüten, Vögeln und Früchten.

Der Ortsteil Bornstedt „Die Rückseite von Sanssouci“ wie Fontane ihn beschreibt, hat Sehenswürdigkeiten wie das Krongut, den Bornstedter Friedhof, den Volkspark und die Biosphäre.

Bickle grüßt mit Hasenfahne

Nach der Besichtigung der Dorfkirche brachte die Reisegruppe „Großer Gott wir loben dich“ zu Gehör, was unter die Haut ging. Zur ganz großen Überraschung wurde die Gruppe am Mittag von Philipp Bickle samt Reilinger Fahne empfangen.

Beim Tagesausflug nach Berlin brachte die Stadtrundfahrt am Vormittag mit diversen Stopps viele Eindrücke. Zehlendorf, Schöneberg, Kreuzberg Tempelhof, das türkische Kreuzberg, Reste der Mauer waren nur einige der Stationen. Nachmittags ging es vorbei an Bundeskanzleramt, Reichstag, Holocaustmahnmahl, Konzerthaus, Landtag, Historischem Rathaus und vielem mehr. Am Brandenburger Tor wurden eifrig Fotos gemacht.

Am vorletzten Tag der Reise ging es in die Stadt Brandenburg. Bei einer Schifffahrt auf der Havel mit Kaffee und Kuchen holten sich die Reilinger die ersten Eindrücke vom Wasser aus. Beim Stadtrundgang wurden die historischen Stätten der Stadt besucht. Hier befindet sich auch die medizinische Hochschule, die zur Berliner Charité gehört, das Altstädtische Rathaus mit Roland aus dem Jahre 1450. Schon jetzt herrscht Vorfreude auf die Reise zum Zehnjährigen im nächsten Jahr. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional