Reilingen

Partnerschaft Sieben Mitglieder der Mezzago-Amici kochen beim Spargelfest in der lombardischen Gemeinde für Gastgeber

Reilinger Rezepte munden Italienern

Reilingen/Mezzago.Jedes Jahr im April beginnt in Mezzago, der Partnergemeinde Reilingens in Italien, das Spargelfest „Sagra dell‘Asparago rosa di Mezzago“. Auch in diesem Jahr wollten einige Mitglieder des Reilinger Partnerschaftvereins Amici Reilingen-Mezzago die Gelegenheit nicht versäumen, zu dem Fest zu fahren. So starteten am Wochenende sieben Mitglieder mit viel Spargel, Schinken, Käse und Schnittlauch im Gepäck nach Italien. Der Spargel wurde, wie in den vergangenen Jahren, vom Spargelhof Geng, gespendet.

Nach der Ankunft in Mezzago wurden Monika und Alfred Kasper, Gertrud und Jens Pflaum, Barbara und Giuseppe Corallo sowie Isabell Kokula am Freitagabend zunächst von den Gastgebern mit einheimischen Spargelgerichten verwöhnt – zur Stärkung sozusagen.

Denn am Samstag mussten die deutschen Vereinsmitglieder selbst Hand anlegen. Auf dem Rezept standen „Minestrina di Asparagi Bianchi di Reilingen“ und „Involtino di Asparagi di Reilingen alla Milanese“. Den ganzen Tag liefen die Vorbereitungen für das Spargelcremesüppchen, die Spargelröllchen und den Salat dazu.

Gerichte restlos ausverkauft

Um 19 Uhr kamen die ersten Gäste in den Palazzo Archinti im Herzen Mezzagos und konsumierten fleißig. Nach vier Stunden waren alle 330 Besucher gut bedient worden und die Reilinger „Köche“ waren restlos ausverkauft. Gemütlich ließ man den wunderschönen, aber auch anstrengenden Abend gemeinsam bei Gitarrenmusik ausklingen.

Sonntags traten die Reilinger mit einem zufriedenen Gefühl die Heimreise an. Der Erlös des Spargelverkaufs geht an soziale Zwecken in Mezzago. Die Freude aufs Wiedersehen im nächsten Jahr ist bereits jetzt groß, berichtet Monika Kasper. mk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional