Reilingen

Kisselwiesen Brutfreudige Weißstörche kommen sich näher

Romantik im Horst

Reilingen.Keine Zeit verliert das Storchenpaar aus dem Vorjahr, das sich ein zweites Mal den gewohnten Horst in den Kisselwiesen als Nistplatz ausgesucht hat. Schon wenige Tage nach dem Eintreffen zeigten sich die beiden Weißstörche brutfreudig und kamen sich näher. Mit gegenseitiger Gefiederpflege und vollzogener Paarung bekräftigte das Storchenpaar die eingegangene feste Partnerschaft.

„Storchenpate“ Dieter Rösch war im richtigen Moment vor Ort und zeigt sich begeistert. „Einen solchen Augenblick dokumentieren zu können, ist schon etwas Besonderes“. Seit 2016 widmet sich der Hobby-Ornithologe mit großer Hingabe dem von Gemeinde, BUND und Nabu initiierten Storchenaufzuchtprojekt. Rösch konnte beobachten, wie das Männchen zunächst das Weibchen durch Berührungen an Kopf, Hals und Rücken liebkoste. Mit einem Schnabelgriff in den Nacken schwang es sich auf den Rücken des Weibchens und vollzog in einem für die Vögel typischen Balanceakt die Begattung.

Bis zu fünf Eier im Gelege

Weißstörche legen zwei bis fünf Eier. Die Brutdauer liegt bei etwa 32 Tagen. Die Aufzucht ist eine Aufgabe, an der sich beide Elternvögel beteiligen. „Jetzt erwarten wir mit Spannung die Aufnahme der Storchenbrut“, freut sich BUND-Vorsitzender Rösch. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional