Reilingen

VdK-Ortsverband Ausflug führt die Mitglieder ins Salzkammergut / Von Landschaft begeistert

Sissi und Franz auf der Spur

Archivartikel

Reilingen.Der Attergau und das schöne Salzkammergut waren Ziel der Reisegruppe vom VdK-Ortsverband Reilingen. Eine stattliche Anzahl von Reisegäste bestieg in der Frühe auf dem Parkplatz der Fritz-Mannherz-Hallen den modernen Reisebus, um die Fahrt nach Oberösterreich anzutreten. VdK-Vorsitzender Volker Wunsch hieß bei der Begrüßung der Gäste den Vorsitzenden Willi Dörr vom VdK-Ortsverband Ketsch willkommen.

Ein Begrüßungs-Schnapserl war die Einleitung zu einem köstlichen mehrgängigem Abendbuffet im Hotel in Attergau. Der nächste Tag war geprägt von einer Rundfahrt um den Attersee und Mondsee. Ziel waren die traditionsreichen Orte am Wolfgangsee und auch St. Gilgen. Das „Weiße Rössel“, das für jeden ein Begriff ist, war einer der Hauptanziehungspunkte, wie auch der gotische Flügelaltar in der Wallfahrtskirche St. Wolfgang. Die Gruppe genoss den sonnigen Tag bei einem guten Kaffee und süßen Köstlichkeiten. Nach der Heimkehr zum Hotel spielte ein Alleinunterhalter nach dem Abendessen mit alten und neuen Schlagern zum Tanz auf.

Grandiose Ausblicke

Am nächsten Morgen fuhr der Bus in Richtung Dachsteingebirge. Der majestätische Gosausee und im Hintergrund das Dachsteingebirge war ein grandioser Anblick. Hier hatte jeder viel Zeit für sich und ein paar Unentwegte wagten den Rundgang um den See. Abschluss dieses schönen Tages war ein Besuch in der oberösterreichischen Stadt Hallstatt. Der Auftakt des dritten Urlaubstages war eine einstündige Fahrt mit dem hoteleigenen Bummelzug rund um die schöne Hotelanlage. Die Ausflügler genossen die Fahrt bei Spaß und Humor. Das Tagesprogramm ging mit dem Bus zum Gmundnerberg-Urzn, der oberhalb des schönen Traunsees liegt. Der See ist 190 Meter tief und wird durch die Gletscher der wiederholten Eiszeiten in jüngster geologischer Vergangenheit geformt. Ein grandioser Ausblick vom Gmundnerberg auf den Traunsee.

Linz an der Donau, die Hauptstadt von Oberösterreich, war am nächsten Tag Ziel der Reisegruppe, denen einige Stunden Zeit für die Erkundung dieser schönen Stadt gewährt wurde. Am letzten Tag wurde die Kurstadt Bad Ischl besucht. Die Lehar Stadt, wie sie genannt wird, ist früher vom Kaiserpaar Franz Joseph und Sissi des Öfteren besucht worden. Der Kaiser verbrachte so gut wie jeden Sommer in Bad Ischl. Die Gastlicheit wird durch unzählige Cafés und Lokale geprägt.

Nach dem Abendbuffet saß man noch gemütlich beisammen, um die schönen Tage im Salzkammergut Revue passieren zu lassen. wuv

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional