Reilingen

Evangelische Kirche Pfarrerin Garben sendet über Youtube

Sonntags bei Gottesdienst innehalten

Archivartikel

Neulußheim.„Wie geht es Ihnen heute morgen? Ich empfinde die Situation immer noch als irritierend und bin in Gedanken gerade sehr bei den Selbstständigen, die Angst haben müssen um ihre Existenz, bei denen, deren Gehalt nicht weitergezahlt wird, bei den Menschen, die auf der Straße leben und jetzt keine offenen Türen finden und bei den Familien, die trauern und jetzt mit sehr kurzen Trauerfeiern nur mit wenigen Menschen vorlieb nehmen müssen“, schreibt die evangelische Pfarrerin Katharina Garben ihrer Gemeinde und den anderen Bürgern in Neulußheim. Und sie lädt sie ein, mit ihr am Sonntag um 10 Uhr einen virtuellen Gottesdienst zu feiern.

„Auch die Nachrichten aus den Familien zeigen, wie sehr alle auch psychisch mit der Situation zu kämpfen haben. Wie gehen wir als Gemeinde weiter mit der Lage um?“, fragte Garben. Sie hat eine erste Video-Botschaft produziert, die ab sofort unter folgendem Link im Internet zu sehen ist: https://www.youtube.com/channel/UClmW-v1oTLXZpald4hx h48Q/videos.

„An gleicher Stelle werden wir am Sonntag, 22. März, um 10 Uhr einen Gottesdienst senden. Die Glocken werden läuten und dann können wir gemeinsam vor den Bildschirmen feiern aus dem improvisierten Studio im großen Saal. Dank unserer Mitarbeiter, die das technisch ermöglicht haben. Interessierte Bürger kommen zu dem Youtube-Kanal auch über die Homepage www.ev-kirche-neulussheim.de und dann rechts unten auf das Youtube-Symbol klicken und Videos aufrufen“, schildert Garben den Weg.

An der Aufgabe wachsen

„Wenn die Ausgangssperre kommt, werde ich mich selbst einfuchsen müssen in die Technik“, schreibt Garben selbstkritisch. Aber der Mensch kann vielleicht auch wachsen an seinen Herausforderungen. Gläubige, die nicht die technischen Voraussetzungen zum Youtube schauen haben, versuche man auch weiterhin per Gemeindebotin das Gottesdienstmanuskript schriftlich zu verteilen – zum eigenen Gebet und zum Mitfeiern. Auch eine Aussendung per E-Mail sei möglich. Gerne können Gläubige Pfarrerin Katharina Garben anrufen (Telefon 0171/2 19 57 42), wenn jemand ein Gespräch braucht oder jemanden kennt, den die Pfarrerin unbedingt mal anrufen sollte. Auch Jascha Richter stehe für Gespräche und Seelsorge zur Verfügung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional