Reilingen

Gebäudeabriss Gemäuer weicht Neubau mit acht Wohnungen

Spatenstich wird gefeiert

Reilingen.Es überrascht immer wieder, wie schnell doch ein Gebäudeleben beendet sein kann. Das gilt auch für das Doppelhaus mit seinen vier Mietwohnungen an der Ecke Wilhelm- und Graf-Zeppelin-Straße. Es wurde in wenigen Tagen durch ein Frankenthaler Abbruchunternehmen in Schutt und Asche gelegt.

Zum Abriss hatte sich die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft bekanntermaßen entschlossen, weil eine zwingend notwendige Grundsanierung für das knapp 100 Jahre alte Gemäuer zu kostspielig und damit unwirtschaftlich geworden wäre. An gleicher Stelle wird stattdessen zu einem Festpreis von 1,1 Millionen Euro ein Gebäudekomplex mit acht Mietwohnungen errichtet. Anfang November sollen die Hochbauarbeiten starten. Die Bauausführung liegt in den Händen der Bauunternehmung Sattler aus Birkenau.

Der offizielle Spatenstich ist für morgen, Dienstag, 17 Uhr, festgesetzt. Die Veranstaltung wird vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr musikalisch umrahmt. Bürgermeister Stefan Weisbrod und KWG-Geschäftsführer Christian Bickle laden ein, den Start der Neubaumaßnahme mit der Gemeinde zu feiern. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional