Reilingen

Schillerschule HSG lädt Zweit- und Drittklässler zum Grundschulaktionstag ein / Werbung für den Handballsport / Verschiedene Stationen aufgebaut

Spiele mit und ohne Ball finden großen Anklang

Archivartikel

Reilingen.Mit den zweiten und dritten Klassen der Schillerschule führte die Jugendabteilung der HSG St. Leon/Reilingen einen Grundschulaktionstag durch.

Der Grundschulaktionstag wird bereits zum zehnten Mal in rund 550 Schulen in Baden-Württemberg unter dem Motto „Lauf dich frei! Ich spiel dich an!“ durchgeführt. Er findet als gemeinsames Projekt des BHV mit den Vereinen statt und hat das Ziel, den Handball in die Schulen zu tragen und die Kinder für den Handball zu begeistern. Die Handballbegeisterung in den Grundschulen nahm in den vergangenen Jahren zu, inzwischen legen rund 30 000 Kinder aus gut 550 Grundschulen das Grundschulaktionstag-Spielabzeichen ab.

Zum fünften Mal dabei

An der Aktion beteiligt sich die HSG bereits zum fünften Mal. Gut organisiert von der Jugendabteilung, die mit insgesamt 15 Helfern ein optimales Team stellte, erwartete man in der Fritz-Mannherz-Halle die Kinderschar. Insgesamt 150 Kinder strömten in die Halle. In reger Arbeit stellte das Betreuer-Team acht interessante auf die Kinder abgestimmte Stationen auf. Kreativität und Einfallsreichtum seitens der Jugendabteilung waren gefragt, um den Kindern Übungen zu bieten, die Spaß machen, sie fordern und Erfolgserlebnisse bieten.

So mussten die Kids an der ersten Station ihre Geschicklichkeit prüfen, als sie mit einem Handball einen Luftballon hoch halten und dabei über eine Bank balancieren mussten. Danach schwebten sie über eine Wippe und mussten aufpassen, dass sie den Ball, den sie in beiden Händen hielten, nicht verloren. Eine koordinative Aufgabe stand den Kindern bevor, als sie durch eine Leiter und durch einen Balkenparcours laufen duften und dabei verschiedene Laufformen probierten.

Viel Spaß bereitete den Kindern das Zielwerfen. Hierbei konnten sie mit viel Schwung und Zielvermögen verschiedene Gegenstände, Schuhkartons, Hütchen und leere Beutel, von einem Kasten werfen. Laufstärke war gefordert, als sich im Piratenspiel niemand fangen lassen und nicht ins virtuelle Wasser fallen durften. Geschick war gefragt, als die Kinder einen Ball den „Berg“ in Form eines aufgestellten Kastens hinunterrollen und, bevor er am Boden ankam, auffangen sollten.

Schöne Kombinationen gezeigt

Natürlich darf bei allem auch ein Handballspiel nicht fehlen. Mit viel Einsatz und Engagement waren die Schüler beim „echten“ Handballspiel bei der Sache. Und es war erstaunlich, was sie geboten haben. Teilweise konnte man gute Kombinationen sehen und auch beim Torwurf glänzten die Kinder.

Nachdem alle Kinder die Stationen durchlaufen hatten, natürlich mit angemessenen Trinkpausen, versammelten sich die Kinder und nahmen ihre wohlverdiente Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme am Grundschulaktionstag entgegen. Und als besondere Belohnung erhielten sie eine kleine Handballfibel, in der sie sich über die Grundlagen des Handballspiels informieren können sowie eine Freikarte für die Eltern fürs nächste Heimspiel des Badenliga-Teams der HSG. krau

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional