Reilingen

Vorab-Premiere Ab heute ist der neue Krimi „Mordseier“ von Klaus Maria Dechant im Handel / Am Samstag Lesung im Globus

Topermittlerin hat’s diesmal mit Nazis und Koks zu tun

Archivartikel

Reilingen.Über 30 Gäste hieß der Reilinger Schriftsteller Klaus Maria Dechant zur Vorab-Premierenlesung seines neuen Kurpfalz-Krimis „Mordseier“ in seinem Atelier willkommen. Darunter zehn Leser der Schwetzinger Zeitung, die ein Ticket für die exklusive Veranstaltung im familiären Rahmen gewonnen hatten. Gut eine Stunde lang unterhielt der Autor seine Gäste mit Ausschnitten rund um den zweiten Fall der Schwetzinger Topermittlerin Michaela Cordes, die es in der Fortsetzung des erst im März erschienen Buches „Mordslust“ nun mit einem erschossenen Nazi-Rocker, einer halben Tonne Kokain, einer neuen Kollegin, spießigen Kleintierzüchtern und dem Paten der Russenmafia zu tun bekommt.

Aufmerksam folgten die Zuhörer den Ausschnitten aus dem über 300 Seiten starken Roman, der die Leser räumlich von Ketsch über Mannheim in die fiktive Gemeinde Ingelrein und von dort bis an den finnischen Meerbusen nach St. Petersburg führt. Bei hausgemachtem Eierlikör und einem Gläschen Sekt ließen die Zuhörer anschließend auch ihrer Neugierde freien Lauf.

Vor allem die intensiven Recherchen zum Roman bei Polizei, in der Mannheimer Justizvollzugsanstalt, bei Medizinern und im Internet hatten es den Krimifreunden angetan, die sich abschließend gerne die ersten Exemplare von „Mordseier“ von Klaus Maria Dechant signieren ließen. Offiziell in den Buchhandel kommt der Krimi jetzt.

Am Samstag, 2. November, wird Klaus Maria Dechant daher in der Buchabteilung von Globus in Hockenheim ab 16 Uhr ebenfalls Ausschnitte aus seinem Krimi lesen und Bücher signieren.

Klaus Maria Dechant ist gelernter Journalist und Kaufmann. Sein Volontariat absolvierte er Ende der 1980er Jahre bei der Schwetzinger Zeitung und dem Mannheimer Morgen. Seine berufliche Laufbahn führte den Politikwissenschaftler 1992 erst als Redakteur nach Goslar und dann zum Süddeutschen Rundfunk (später SWR), wo er bis 2002 als Reporter und Moderator arbeitete. Als Journalismus-Coach war Dechant danach für namhafte deutsche PR-Institute und als PR- und Marketingberater für mittelständische Unternehmen und Konzerne tätig. Nach dem erfolgreichen Debut „Mordslust“ erscheint mit „Mordseier“ bereits der zweite Kurpfalz-Krimi des in Mannheim geboren Autors. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional