Reilingen

Grüner Kinoabend Film „System Error“ sucht Antworten

Unendliches Wachstum nicht möglich

Reilingen.Der vierte Grüne Kinoabend war gut besucht. Gezeigt wurde der Dokumentarfilm „System Error“. Das Werk von Florian Opik ging der Frage nach, „Wie endet der Kapitalismus?“. Personen wie der Hedgefond-Gründer und kurzzeitige Trump-Berater Anthony Scaramucci lassen darin keinen Zweifel daran, dass der unumstößliche Glaube ans Wirtschaftswachstum in Teilen beinahe religiöse Anwandlungen hat.

Negative Aspekte, wie die Befeuerung des Klimawandels, werden abgewiesen oder ignoriert. Obwohl wir schwindende Regenwälder und Gletscher sehen, um die Endlichkeit der Natur wissen, sind wir wie besessen vom Wirtschaftswachstum. Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann. Der Film sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch und macht begreifbar, warum trotzdem alles weiter geht wie gehabt.

Diskussion zum Abschluss

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Danyal Bayaz beantwortete in der anschließenden Diskussion zahlreiche Fragen, hauptsächlich zur Wirtschaftspolitik. In der Diskussion ging es um Möglichkeiten, Steuerbetrug mittels staatlicher Begrenzung des Kapitalmarkts zu begrenzen, um marktwirtschaftliche Bedingungen für nachhaltigen Konsum, Mobilitätswandel und mögliche Anreize sowie Kompetenz in der Politik zum Thema Digitalisierung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional