Reilingen

VdK-Ortsverband Mehrtagesfahrt für die Mitglieder und Gäste in den Osten des Landes / Ausflüge und Stadtbesichtigungen sorgen für viel Kurzweil

Von der Schönheit des Erzgebirges begeistert

Archivartikel

Reilingen.Früh am Morgen starteten die VdK-Ausflügler und Gäste an der Fritz-Mannherz-Halle mit dem Bus in Richtung Erzgebirge, das zwischen Sachsen und Böhmen liegt, und die Gäste mit dem Willkommensgruß „Glück Auf“ begrüßt. Beim obligatorischen „Reilinger Frühstück“ hieß Vorsitzender Volker Wunsch unterwegs eine ziemlich große Schar von gut aufgelegten Gästen und VdK-Mitgliedern zur Fahrt willkommen.

Nach mehreren Stunden Fahrt erreichte man das Erzgebirge und das auserkorene Hotel. Es hatte jeder noch gemütlich Zeit bis zum Abendessen, sich in dem angegliederten Thermal-Schwimmbad zu erfrischen. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, ging das vorgesehene Programm los und man fuhr in Begleitung einer Reiseleiterin in Richtung Dresden, wo in der Innenstadt die weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie Frauenkirche, Semperoper, Zwinger und Schloss mit Theaterplatz besichtigt wurden.

Bummel durch Dresden

Die Frauenkirche ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt Dresden und wurde ein Opfer des Krieges. Handwerkliches Können, Spenden und moralische Unterstützung haben möglich gemacht, was unmöglich erschien. Im Oktober 2005 wurde das Gotteshaus wieder eingeweiht. Nach dem Besuch der Kirche und einem mehrstündigen Stadtrundgang bei heißem Sommerwetter, wurde die Heimreise ins Hotel angetreten.

Am nächsten Tag wurde die Spielzeugstadt Seifen besucht, die eine große Anzahl von Spielwarengeschäften und Weihnachtsläden präsentierte. Nach dem obligatorischen Einkaufsbummel wurde eine Einkehr in der dortigen Kirche gehalten, wo der Pfarrer die Reisenden mit einem Orgelspiel mit Werken von Sebastian Bach und dem Lied „Großer Gott wir loben dich“, überraschte. Auf dem Heimweg zum Hotel fuhr die Gruppe noch das schöne Städtchen Annaberg-Buchholz mit der St. Annenkirche an. Am nächsten Morgen stand eine Fahrt mit der Fichtelberg-Bahn auf dem Programm, mit der die VdK-Gruppe durch das schöne Erzgebirge bis zu dem schönen Wintersportort Oberwiesenthal gefahren wurden. Anschließend ging es hoch hinauf auf den Fichtelberg, wo man eine herrliche Sicht über das ganze Erzgebirge hatte.

Zwei Geburtstagskinder wurden am nächsten Morgen im Hotel vom Vorsitzenden geehrt und dabei durfte das schöne Geburtstagsständchen, das von allen Gästen mitgesungen wurde, nicht fehlen. Anschließend fuhr man in Begleitung der Reiseführerin in die tschechische Kurstadt Karlsbad mit ihren prächtigen Hotels und Prunkbauten. Dort verbrachte die Gruppe bei herrlichem Sommerwetter einige schöne Stunden.

Für den nächsten Morgen hieß das Motto Abschied nehmen vom Erzgebirge , und so wurde nach vielen erlebnisreichen Urlaubstagen die Heimreise angetreten. vwu

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional