Reilingen

Evangelische Kirche Ernste Fragen im Jugendgottesdienst

„Was ist mir heilig?“

Archivartikel

Reilingen.Der Jugendgottesdienst in der evangelischen Kirche ging der Frage „Was ist mir heilig?“ nach. Die Konfi-Teamer Anna, Aurelia, Cosima, Vanessa und Lydia, unterstützt von David und Janik, die alle im Mai erst selbst konfirmiert wurden, hatten lustige und nachdenkliche Anspiele, Gebete und passende Fürbitten mit Pfarrerin Eva Leonhardt vorbereitet.

Die neuen Konfirmanden waren erstmals in die Kirche eingeladen und konnten so diesen besonderen Gottesdienst miterleben. Alle blickten bei den Anspielen ganz gebannt nach vorne auf die Mitwirkenden, die mit Improvisation, schauspielerischem Talent und Motivation alle Aufmerksamkeit auf sich zogen und damit Gottes Botschaft den Besuchern ganz authentisch vermittelten.

Musikalische Begleitung

Die modernen Lieder im Jugendgottesdienst wurden von Sebastian Schlöffel am E-Piano und von Karl-Heinz Hocker am Schlagzeug begleitet. Tabea Palmer und Theja Ahlbrecht unterstützen die Gemeinde kräftig beim Singen.

Anstelle einer Predigt wurde ein genau zum Thema passender Poetry Slam in drei Teilen abgespielt. Die Kernaussage war: Jede und jeder einzelne ist für Gott heilig, mit allen Schwächen und Fehlern. zg

Info: Reinhören unter www.liveworship.de/heilig

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional