Reilingen

Knotenpunkt bei Walldorf Sperrung von Dienstag auf Mittwoch

Weiterhin Behinderungen

Archivartikel

Reilingen/Walldorf.In dieser Woche wurde auf der nördlichen Fahrbahnseite der L 723, der Straße von Reilingen nach Walldorf, die erste Asphaltschicht (Binderschicht) eingebaut. Von Dienstag, 6. August, 18.30 Uhr, bis Mittwoch, 7. August, etwa 5 Uhr, folgt nun der Einbau der zweiten Asphaltschicht (Deckschicht) für den Bereich zwischen der Autobahnausfahrt Wiesloch/Walldorf und L 723/Ost und L 723/West (Zufahrt Ikea).

Für den Einbau der Deckschickt wird in diesem Zeitraum auf dem Streckenabschnitt eine Ampel eingerichtet. Dies stellt in Notfällen den Einsatz von Rettungsdiensten aus Walldorf kommend auf die Autobahnauffahrt A 5 in Richtung Karlsruhe sicher.

Ampel für Rettungsdienst

Die Rettungsleitstelle kann die Ampel im Notfall für die Dauer von 15 Minuten auf Rot stellen, damit in dieser Zeit alle Fahrzeuge der Rettungsdienste ungehindert den Baustellenbereich passieren und auf die Autobahn auffahren können. In dem Fall würde der Verkehr aus Reilingen kommend für 15 Minuten angehalten. Die Dauer der verbleibenden Sperrzeit wird über eine LED Anzeige neben der Ampel angezeigt.

Im gleichen Zeitraum muss zudem die Autobahnausfahrt Wiesloch/Walldorf (West) auf der A 5 von Frankfurt kommend voll gesperrt werden, um die Auffahrt der Rettungsdienste für einen Einsatz sicher zu gewährleisten. Eine lediglich kurzzeitige Sperrung der Autobahnausfahrt würde zu einem Rückstau des Verkehrs führen und die Gefahr von Auffahrunfällen erheblich erhöhen.

Die Umleitung auf der A 5 wird wie folgt ausgeschildert sein: Aus Richtung Norden werden die Verkehrsteilnehmer mit Ziel Walldorf/Wiesloch an der Ausfahrt Heidelberg/Schwetzingen über die Bedarfsumleitung U 8 ausgeleitet. Diese führt über die B 535 in Richtung Osten und weiter über die B 3 nach Walldorf/ Wiesloch.

Für den morgendlichen Berufsverkehr wird die Vollsperrung ab Mittwoch, 7. August, 5 Uhr wieder aufgehoben und die Teilsperrung der Autobahnausfahrt wieder eingerichtet.

In der darauffolgenden Bauphase werden die Asphaltschichten der südlichen Fahrbahnseite der L 723 erneuert. Im Zuge des für Ende August geplanten Einbaus der beiden Asphaltschichten ist nochmals mit vorgenannten Einschränkungen zu rechnen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird hierüber informieren, sobald die genauen Zeiten vorliegen.

Für die Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer bereits jetzt um Verständnis. zg

Info: Weitere Infos zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich unter www.baustellen-bw.de.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional