Schwetzingen

Historie 70 Jahre war das Bundesbahn-Ausbesserungswerk einer der großen Arbeitgeber in der Stadt / Nur noch wenige Gebäude sind verblieben

1988 wurde hier der letzte Wagen repariert

Archivartikel

Die Geschichte der vor 150 Jahren eröffneten Eisenbahnstrecke Mannheim – Karlsruhe wäre ohne das Ausbesserungswerk (AW) Schwetzingen nicht komplett. Vor knapp 32 Jahren – am 10. Oktober 1988 – verließ der letzte reparierte Güterwagen die „Werkstatt“, wie sie im Volksmund hieß. Zuvor war sie rund 70 Jahre lang ein prägendes Element in der Stadt und lange Zeit der größte Arbeitgeber. Wir blicken

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3972 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional