Schwetzingen

Die Linke Lehrbeauftragter kommt mit Impulsvortrag

Alexander Schlager zu Gast

Schwetzingen.Zum Auftakt der Kommunalwahl und auf Grund der Tatsache, dass Kommunal- auch in vielen Bereichen etwas mit Europapolitik zu tun hat, startet der Ortsverband von „Die Linke“ in Schwetzingen mit einem europapolitischen Thema in dem Wahlkampf mit Alexander Schlager. Schlager ist am Freitag, 15. März, 19 Uhr, zu Gast im „Blauen Loch“. Sein Vortrag dauert etwa 30 bis 40 Minuten, dem schließt sich eine Diskussion an.

Zu Alexander Schlager: Er ist Lehrbeauftragter an der Uni Tübingen im Bereich Methoden der empirischen Sozialforschung und Bildungsreferent bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Nach Schwetzingen kommt er mit einem Referat über die Europäische Union und der Fragestellung „Ob eine Politik für mehr Demokratie, für mehr soziale Gerechtigkeit und weniger Rüstung in der EU erkämpft werden muss“. Im Vortrag soll die Position begründet werden, dass für eine linke Politik, die zugleich realistisch und anspruchsvoll sein will, die EU einen unverzichtbaren Rahmen darstellt. Zugleich soll auf bestehende Defizite und Veränderungsbedarf in der EU eingegangen werden. Denn das Versprechen auf grenzüberschreitende Begegnung und Solidarität, das gerade für junge Menschen die Attraktivität von Europa ausmacht, kann die EU nur einlösen, wenn sie sich weiterentwickelt und vertieft. Das Spitzenduo und andere Mitglieder der Stadtratsliste werden ebenfalls vor Ort sein. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional