Schwetzingen

Notinsel Hilfe in Gefahrensituationen / An dem Erfolgsprojekt beteiligen sich bereits 70 Partner / Weitere Mitstreiter sind willkommen

Alltägliche Wege der Kinder sicherer machen

Archivartikel

Seit 2006 nimmt die Stadt am Projekt Notinsel teil. Ziel ist es, ein Netzwerk von Einzelhandelsgeschäften wie Bäcker, Metzger, Friseure, Banken aufzubauen, die Kindern in Gefahrensituationen – zum Beispiel bei Mobbing von kleineren Kindern durch größere, Verfolgung durch fremde Erwachsene oder bei ausländerfeindlich motivierter Gewalt – als erste Anlaufstelle und als Schutzraum dienen.

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2135 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional