Schwetzingen

Aussiedlerhof Das Heckrindkalb „Süße“ ist bei Familie Schuhmacher aufgetaut / In einem Vierteljahr kommt sie zurück ins Wildgehege des Dossenwaldes

Alltag zwischen Kraulen und Springen

Das Tor des Silos geht auf und Michaela Schuhmacher öffnet die Box des nun sechs Wochen alten Heckrindkalbs namens „Süße“. Und das Tier weiß genau: Jetzt geht es raus. Die Vorfreude überkommt sie und ungeduldig wartet das Kalb, bis das blau-weiße Halfter an ihrem Kopf befestigt ist. Dann geht es los. „Nicht so hastig“, ruft Schuhmacher, die von der „Süßen“ aus dem Silo – und auf die Wiese

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3567 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional