Schwetzingen

Schlosserlebnistag Aktionen für die ganze Familie / Führungen mit Bastelausklang / Imkerin stellt sechs Bienenvölker vor

Auf den Spuren des süßen Goldes

Zum achten Mal feiern die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes am Sonntag, 17. Juni, den Schlosserlebnistag. Mit seinen vielfältigen Angeboten für Familien hat sich der Schlosserlebnistag einen festen Platz im Bewusstsein der Menschen gesichert. Unter dem aktuellen Motto „Essen und Trinken“ öffnet sich ein ganzer Reigen von Veranstaltungen und ein buntes Programm für die ganze Familie. Auch Schloss Schwetzingen ist wieder dabei. Bei besonderen Führungen können die Gäste in das einstige Leben bei Hofe eintauchen und sie können den Schlosspark von seiner fruchtigen Seite erleben.

Bei der neuen Sonderführung „Das süßeste Gold. Mit der Imkerin unterwegs im Schlossgarten“ (wir berichteten) stellt die Imkerin sechs Bienenvölker vor, die seit Kurzem im Schwetzinger Schlossgarten leben – und es sollen noch mehr werden. Die Gäste erfahren zudem Wissenswertes über das Leben der Bienen und über den Honig. Die Bienenvölker gehören zu einem breiter angelegten Honigprojekt der Staatlichen Schlösser und Gärten: Künftig sollen gezielt in den historischen Gärten Bienen angesiedelt werden.

Beim Mitmachkrimi „Wein, Weib und Gesang. Mord bei höfischen Vergnügungen“ dürfen die Gäste einen Mordfall im Schlossgarten aufklären. Der besondere Kitzel bei dieser beliebten Mitmachführung: Jeder aus der Gruppe könnte der Verbrecher sein. Beim Rundgang „Das Leben bei Hofe“ führt zurück in die Vergangenheit: Ein Herr oder eine Dame vom kurpfälzischen Hof begleitet die Gäste und lässt den Alltag der Schlossbewohner wieder lebendig werden.

Exoten aus dem Süden

In den fürstlichen Gärten des 17. und 18. Jahrhunderts waren exotische Pflanzen ein absolutes Muss – Ananas und Zitronen, Granatäpfel und Kaffee. Dieser Tradition gehen die Besucher am Schlosserlebnistag bei der Führung „Der Süden im Norden. Exotische Gewächse im fürstlichen Garten“ auf den Grund. Bei dem Familientermin „Alles Orange!“ können Kinder und Erwachsene gemeinsam den Schlossgarten von seiner fruchtigen Seite erleben. Sie erfahren unter anderem, was die Fürsten im Winter mit einer Orangerie machten und wozu das große Gebäude im Sommer diente. Zum Abschluss wird in der Orangerie gebastelt.

Alles über die 350-jährige Tradition des Spargelanbaus in Schwetzingen erfahren die Besucher beim Rundgang „Mit der Spargelfrau durch den Schlossgarten“. Bei dieser unterhaltsamen Mundartführung bekommen die Teilnehmer Geschichten rund um das edle Frühgemüse serviert.

Kunst mit Farbenpracht

Zu einem farbenprächtigen Kunsterlebnis lädt am Schlosserlebnistag die Ausstellung „Beyond the Visible“ von Ralph Gelbert ein. Der Künstler präsentiert seine neuen Werke im malerischen Ambiente des frühlingshaft erblühten Schlossparks. Gelbert hat in Italien studiert und lebt in Neustadt an der Weinstraße. Der Maler hat ein ganz besonderes Verständnis der Farben und entfesselt ihre ästhetische Kraft wie kaum ein anderer. Er will mit seinen Farben Emotionen und Gedanken wecken – und Dinge zum Ausdruck bringen, die jenseits des Augenscheins, also „Beyond the Visible“, liegen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional