Schwetzingen

Liederkranz

Auf die Schlösser kräftig angestoßen

Richtiges Wetterglück in diesen unsicheren Tagen hatten die Liederkränzler bei ihrem Familienausflug nach Wiesbaden und in den Rheingau. „Sonne satt“ gleich morgens auf dem Neroberg in der hessischen Landeshauptstadt. Der weite Panoramablick bis über Frankfurt hinaus begeisterte. Ein Schmuckstück ist die nahe russisch-orthodoxe Kirche mit ihren fünf vergoldeten Zwiebelkuppeln. Herzog Adolf ließ sie als Grabstätte für seine aus St. Petersburg stammende Gattin errichten.

Weitere Station war das Biebricher Schloss. Zunächst 1761 als Gartenhäuschen konzipiert, wurde es zu einem Wohnschlösschen direkt am Rheinufer ausgebaut. Mit Schloss Vollrads folgte im idyllischen Rheingau ein herrliches Bauwerk zur Besichtigung. Heute ist ein bekanntes Weingut hier untergebracht. Nach einer leckeren Stärkung stand eine ausgedehnte Weinprobe auf dem Programm. Insbesondere der schon jetzt zu einem Spitzenwein gereifte Riesling aus 2018 imponierte den Sängern. Da wurde den beiden Reiseleitern Hans Koll und Detlev Lorentz gedankt. rie

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional