Schwetzingen

Talk aus der Wollfabrik Corona als große Belastungsprobe

Auswirkung auf Europa

Archivartikel

Die seit Monaten anhaltende und wohl noch lange nicht überstandene Corona-Krise war und ist auch eine harte Belastungsprobe für Europa, seine wirtschaftliche Gemeinschaft und seinen politischen Zusammenhalt. Verschiedene Länder sind unterschiedlich stark betroffen und versuchen, die prekäre Situation zumeist mit eigenen individuellen Maßnahmen dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Haben vor allem in der ersten Hochphase der Pandemie bestehende Partnerschaften und grenzüberschreitende Kooperationen tatsächlich funktioniert? Werden sich alle beteiligten EU-Staaten bei den komplexen Verhandlungen für das gemeinsam zu schnürende, mehrere hunderte Milliarden schwere Corona-Finanzpaket konsensual verständigen wollen und vertraglich einigen können?

Welchen Einfluss kann hier die aktuelle „doppelte“ deutsche Präsidentschaft von Ursula von der Leyen in der Europäischen Kommission und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Europarat ausüben? Wird Europa in der internationalen Krise ein anderes Gesicht bekommen und danach ein neues „Wir-Gefühl“ entwickeln?

Über diese Fragen und andere wichtige Themen wird beim „Talk aus der Wollfabrik“ an diesem Mittwoch, 22. Juli, um 20.15 Uhr diskutiert. Moderator Frank Schlageter begrüßt dieses Mal die Bundestagsabgeordnete und Sprecherin für Europapolitik der Grünen, Dr. Franziska Brantner aus Heidelberg, die Referentin für Europaangelegenheiten des Verbands Region Rhein-Neckar, Kristine Clev, den Honorarkonsul von Italien in Mannheim, Dr. Jürgen Kütemeyer sowie den Honorarkonsul von Frankreich in Mannheim, Folker R. Zöller. zg

Info: Die Sendung ist im Internet unter www.alte-wollfabrik.de zu sehen und auf Youtube unter www.wollfabrik.tv jederzeit abrufbar.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional