Schwetzingen

Fasnachtszug Komitee gibt neue Pappplakette heraus / Mindestspende von einem Euro

„Babbedeggl-Orde“ hilft der Narrenparade

Der „Babbedeggl-Orde“ ist seit Jahren ein Garant dafür, dass die Bilanz des größtenteils durch Spenden finanzierten Kurpfälzer Fasnachtszugs in Schwetzingen sehr zufriedenstellend ausfällt. Der schmucke Papp-Orden – der diesmal den Alten Messplatz zeigt und damit auf die Diskussion um dessen Bebauung anspielt – wurde auch in diesem Jahr in großer Stückzahl aufgelegt und ist heute bei der Herrenbierprobe erhältlich sowie ab Mitte Januar danach an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet – zum Beispiel bei unserer Zeitung, der Tourist-Info der Stadt, bei der Metzgerei Back und im Gasthaus „Zum Fässl“ sowie bei diversen närrischen Veranstaltungen.

„Der Babbedeggl-Orde war eine geniale Idee unseres verstorbenen Ehrenzugmarschalls Ludwig Karle. Sonst könnten wir den Fasnachtszug in dieser Form kaum auf die Beine stellen“, sagt Thomas Kreichgauer, Vorsitzender des Fasnachtszug-Komitees, in dem seit Jahren Siegfried Thom der unermüdliche Motor für den Verkauf ist.

Für einen Mindestbetrag von 1 Euro kann jeder den von der Firma Schwetzinger Kartondruck kostenlos hergestellten Anhänger kaufen. Firmen, Institutionen oder Vereine können auch gerne eine Sammelbestellung aufgeben. ali

Info: Wer eine größere Menge kaufen möchte, kann sich unter Telefon 0172/6 12 30 00 melden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional