Schwetzingen

Spende Aktion von Findus Metropol und Round Table

Babytragen für Gagausien

Archivartikel

200 nagelneue und originalverpackte Babytragen, eine Spende aus Schwetzingen, machen sich am Sonntag auf den Weg nach Comrat in Gagausien im Staat Moldawien. Empfänger ist das dortige Krankenhaus. „Eine nicht alltägliche Spende, dafür fahren wir gerne ein paar Kilometer mehr“, freut sich Pascal Greiner von Round Table Mannheim, der die Tragen zusammen mit Christian Roth, Tabler aus Schwetzingen, zur Sammelstelle nach Kusel gebracht hat. Die Babytragen kommen von der Findus Metropol GmbH.

„Ich weiß, wie schlecht die Kliniken in Osteuropa zum Teil ausgestattet sind“, sagt Matthias Gött von Findus. Da war es für ihn das Naheliegendste, die Tragen einfach zu spenden. „Und bei euch weiß ich, dass es ankommt.“ Klar, dass bei so einer Aktion die Findus-Mitarbeiter und auch Götts Sohn Maximilian mit anpacken: Gemeinsam waren die Tragen ruckzuck verladen.

Transport mit dem Sommerkonvoi

Schon am Sonntag starten gleich zwei 40-Tonner nach Comrat, beladen mit 78 Klinikbetten, den dazugehörigen Matratzen, Rollstühlen, jeder Art von Hilfsmitteln und den Schwetzinger Babytragen. Im dortigen Krankenhaus wird das alles dringend gebraucht.

Organisiert und durchgeführt wird der Hilfstransport von den Machern des Weihnachtspäckchenkonvois. Mehrmals im Jahr bingt der „Sommerkonvoi“ dringend benötigtes Klinikmaterial nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional