Schwetzingen

Sommerakademie Talente zeigen ihr Können bei Matinée

Bach-Sonaten als Prüfstein

Wie jedes Jahr stellen sich die jungen Teilnehmer der Internationalen Sommerakademie Schwetzingen/Worms in drei Konzerten dem Publikum vor. Das erste Konzert findet am morgigen Sonntag, 5. August, um 11 Uhr im Palais Hirsch statt.

Der Saal im Palais Hirsch eignet sich ganz hervorragend für die Aufführung der Solowerke von Johann Sebastian Bach, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Solosonaten und Partiten für Violine solo gehören zum unverzichtbaren Kernrepertoire und sind gleichzeitig härtester Prüfstein für alle Geiger. Es handelt sich hierbei um Werke, die zum kulturellen Menschheitserbe gehören und deren musikalischer und emotionaler Gehalt unübertroffen bleiben. Und so stehen die Werke auch für fast alle Teilnehmer der Sommerakademie auf dem Programm. In der Matinée werden sie eine Kostprobe ihrer Annäherung an dieses Repertoire der Öffentlichkeit präsentieren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional