Schwetzingen

Tennisclub Blau-Weiß Roland Wetzel seit 70 Jahren Mitglied / Spielfeld wird zu Kunstrasenplatz

Bald gibt’s eine Ballwand

Archivartikel

Der Vorsitzende des Tennisclubs (TC) Blau Weiß Schwetzingen, Manfred Hausen, freut sich bei der Versammlung über eine gute Entwicklung von derzeit 326 Mitgliedern, die im Laufe des Jahres möglicherweise noch ansteigen werden, durch die Schnupperkurse beim neuen Trainer Andre Straka und dessen Trainerteam. Trotz Corona sehen die Planungen vor, eventuell ein sportliches Event für alle zu organisieren.

Die Corona-Pandemie hatte bedauerlicherweise auch das Abmelden aller Mannschaften aus dem Spielbetrieb zur Folge, hier appellierte der Vorsitzende an die Mannschaftsführer, Freundschaftsspiele zu vereinbaren. Zufrieden sind alle Verantwortlichen auch mit dem neuen Trainer Andre Straka.

Viele Neu- und Wiedereinsteiger

Sportwartin Janine Breyer berichtete von einem durchwachsenen Jahr, in dem vier Mannschaften aufgestiegen seien, die „gemeldeten Jugendmannschaften aber alle Lehrgeld bezahlt hätten“. Breitensportwartin Ingrid Pisczor sprach von einer homogenen Gruppe, in der sich viele Neu- und Wiedereinsteiger zum Einzel und Doppel verabreden. Schatzmeister Oliver Faulhaber stellte ein ausgeglichenes Jahresergebnis vor, das keinerlei Anlass zu Beanstandungen gab, wie ihm später von Kassenprüfer Walter Imhof bescheinigt wurde.

Faulhaber konnte eine positive Liquiditätsentwicklung vorlegen, besonders erfreulich, dass die Schuldenlast ebenso wie die Darlehenssumme reduziert werden konnten. In der Einladung zur Versammlung waren drei Projekte gelistet, die den Mitgliedern vorgestellt wurden und zur Abstimmung standen. Aufgrund von Verschleiß und Abnutzung soll das Multifunktionsspielfeld in einen Kunstrasenplatz (verfüllt mit Quarzsand) mit zwei Spielfeldern umgewandelt werden, daneben soll eine Ballwand gebaut werden, die von Trainer Straka zur Trainingsvorbereitung begrüßt und von den Mitgliedern schon seit Langem angefragt wurde. Außerdem sollen die Umkleiden im Untergeschoss des Clubhauses renoviert werden. Dazu wurden bereits Gespräche mit Handwerkern geführt. Nach reger Diskussion und Vorschlägen wurden die Ballwand einstimmig und der Kunstrasenplatz mit einer Enthaltung genehmigt.

Für die Sanierung der Umkleiden soll eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, in der die Vorschläge des Architekten eingesehen werden und dann über eine Sanierung abgestimmt wird. chs/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional