Schwetzingen

„Bandhouse“ auf der Bühne

Archivartikel

Roland Merkel über neue Aktionen auf dem Parkfest der Musikschule

Herr Merkel, was erwartet die Zuschauer beim Parkfest?

Roland Merkel: Es wird von 13.30 bis 17 Uhr auf sieben Bühnen nonstop Musik gespielt. Mehr als tausend Schüler und etwa 50 Lehrer präsentieren Musik aus fast allen Stilrichtungen – solistisch, in kleineren und größeren Gruppen und im Orchester. Außerdem stehen auch Jonas Jessl und Naomi Recker auf der Bühne. Beide sind am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gestartet und haben in ihrer Altersklasse den zweiten (Naomi) und dritten (Jonas) Platz erreicht.

Gibt es etwas Neues?

Merkel: Das „Bandhouse“ ist wieder mit dabei. Das ist eine Kooperation mit der Schimper-Gemeinschaftsschule. 15 Schüler spielen Rockmusik und werden von vier Lehrern der Musikschule einmal die Woche 90 Minuten lang unterrichtet. Und auch das Café Wildnis bleibt bestehen. Das stand lange Zeit gar nicht fest, weil wir erst Eltern finden mussten, die die Bewirtung übernehmen. Jetzt bauen ein halbes Dutzend Eltern dieses Café wieder auf.

Beschreiben Sie das Fest mit drei Worten.

Merkel: Vielseitig, sonnig und erfolgreich. / nina

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional