Schwetzingen

Austausch 44. US-Präsident an Grünen-Politik interessiert

Bayaz trifft auf Obama

„Das war ein absolutes Highlight und ein Gänsehautmoment“, sagt der 35-Jährige Grünen-Bundestagsabgeordnete Dr. Danyal Bayaz nach dem Treffen mit dem 44. Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, glücklich. Und schiebt mit einem Augenzwinkern hinterher: „Mein Sakko darf jetzt wohl nie wieder in die Reinigung“. Beim persönlichen Austausch am Rand der Veranstaltung hatte Obama dem Bundestagsabgeordneten locker auf die Schulter geklopft, heißt es in einer Mitteilung des hiesigen Bundespolitikers.

Als einer der 300 „Young Leaders“, der führenden jungen Köpfe Europas, hatte die Obama-Foundation Bayaz in das ehemalige DDR-Staatsratsgebäude am Schlossplatz 1 in Berlin eingeladen. „Es ist gut zurück zu sein im Herzen Europas“, begrüßte der ehemalige US-Präsident das Publikum. Er machte in seiner anschließenden Rede den jungen Menschen Mut, sich aktiv einzubringen und gemeinsam für die liberale Demokratie, eine offene Gesellschaft und für den Klimaschutz zu kämpfen und die politische Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

„Ihr würdet euren Großvater niemals darüber entscheiden lassen, was ihr anzieht oder welche Musik ihr euch anhört. Aber ihr lasst ihn darüber entscheiden, was mit der Umwelt geschieht, in der ihr leben werdet?“, appellierte Obama an die „Young Leaders“. Beim anschließenden kurzen Get-together zeigte sich Obama auch an grüner Politik interessiert.

„Es ist großartig, dass Sie wieder in Berlin sind, Mr. President. Leider nehmen unsere beiden Regierungen den Klimaschutz einfach nicht ernst genug. Hier müssen wir gemeinsam mehr machen“, so Bayaz zum ehemaligen US-Präsidenten, als er nach der Veranstaltung mit den Gästen ins Gespräch kam. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional