Schwetzingen

Amtsgericht 23-Jähriger aus Ketsch wegen Marihuana-Handels zu Bewährungsstrafe verurteilt

Bei „Corona-Streife“ Drogendeal verhindert

Archivartikel

Schwetzingen/Ketsch.Zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung wurde am Mittwoch ein 23-Jähriger aus Ketsch vom Amtsgericht Schwetzingen verurteilt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte dem Angeklagten vorgeworfen, Ende April dieses Jahres gewerbsmäßig mit Marihuana gehandelt zu haben. Zu diesem Zeitpunkt war er in Ketsch beim Verkauf von 20 Gramm Marihuana von einer Polizeistreife angetroffen und kontrolliert

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3852 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional