Schwetzingen

Privatgymnasium Für Projekt „Los Amigos“ Geld mit Massieren und Zöpfe flechten gesammelt

Bei Fest an Freunde denken

Bei strahlendem Sonnenschein und leuchtend blauem Himmel feierte das Privatgymnasium (PGS) im neu gestalteten Pausenhof der Schule sein Sommerfest. Dabei wurden insgesamt 50 neue Fünftklässler, die nach den Sommerferien das PGS besuchen werden, mitsamt ihren Eltern begrüßt sowie neue Lehrer vorgestellt, die das Kollegium nach den Sommerferien bereichern werden.

Der Mittelstufenchor des Gymnasiums unterhielt außerdem das Publikum mit einigen Liedern, wie beispielsweise „No Roots“ von Alice Merton. Für das leibliche Wohl sorgte der sehr engagierte Freundeskreis der Schule, außerdem steuerten auch Schüler verschiedener Klassen etwas bei, sodass jeder bei dem äußerst vielseitigen Buffett etwas finden konnte.

Für abwechslunsgreiche Unterhaltung sorgte vor allem das Wirtschaftsprojekt der Fünftklässler: Mit einem Ausgangs-Budget von 10 Euro pro Gruppe hatten sie sich verschiedene „Stände“ ausgedacht, um die Besucher des Festes zu unterhalten und außerdem Geld für das Projekt „Los Amigos“ zu sammeln, das sich für kranke Kinder in Peru engagiert. Da konnte man beispielsweise „Mexikanisches Roulette“ spielen, wobei man zu viert eine Wasserbombe hin- und herwerfen musste, bis die Bombe zerplatzte – eine willkommene Erfrischung bei dem herrlichen Wetter.

An anderen Ständen konnte man sich massieren oder Zöpfe flechten lassen oder selbst geflochtene Armbänder und selbst gemachten Badetee erstehen. Insgesamt herrschte eine sehr ausgelassene und fröhliche Stimmung auf dem Fest, das für alle einen schönen Ausklang der vergangenen Woche darstellte. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional