Schwetzingen

Geschäftsleben "First Reisebüro" stellt seine neuen Räumlichkeiten in der Friedrichstraße 15 - 21 vor / Inselcharakter und Individualität

Bildschirme machen Appetit auf Urlaub

Es ist Mitte Oktober, die Tage werden immer kürzer, das Wetter kühler und viele Menschen fühlen sich schon wieder völlig "untersommert". Wie schön wäre jetzt ein sonniger Urlaub am Strand, Entspannung auf einem Schiff oder ein sportlicher Ausflug in die Berge . . .

Hier kann das Schwetzinger "First Reisebüro", das schon siebenmal als "Club der Besten" ausgezeichnet wurde, helfen: "Wir machen mehr aus Ihrem Urlaub", versprechen Inhaber Dietmar Jaschinski und sein Team. Das "First Reisebüro" mit dem Leitveranstalter TUI plant anderer Leute Urlaub nun in neuen Räumen. Sie befinden sich nur einige Häuser vom alten Standort in der Friedrichstraße entfernt. "Natürlich ging es auch um Vergrößerung aber hauptsächlich wollten wir unser neues Shop-Konzept in neuen Räumen verwirklichen", erzählt Mitarbeiterin Britta Notheis.

Zum Shop-Konzept gehört auch der Einsatz neuer Medien: "Wir haben keine Kataloge mehr im Laden ausliegen, so wirkt der Raum offener, heller und freier. Dafür laufen die Reiseangebote und damit Inhalte der Kataloge auf großen Bildschirmen", erzählt Dietmar Jaschinski und ergänzt: "Besonders die jüngeren Generationen zeigen sich davon beeindruckt." Die Konkurrenz ist mittlerweile vor allem online groß. Aber dass viele Onlineanbieter keine Alternative zur individuellen Beratung darstellen, unterstreicht auch Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, der Jaschinskis Investition in einen neuen Standort in der Stadt sehr schätzt: "Das ,First Reisebüro' hat sich in einer Zeit des Wandels bewährt, in der viele ihre Reisen und Urlaube im Internet buchen. Die Herausforderungen an ein Reisebüro sind mittlerweile mannigfaltig, doch das neue Konzept setzt ein klares Zeichen, diese zu meistern."

Besonders attraktiv: Die digitale Anzeige von lukrativen Echtzeitangeboten im Schaufenster, die viertelstündlich überprüft werden. Ein weiteres Highlight wird demnächst folgen: Die Virtual-Reality-Brille, die das Gefühl vermittelt, man sei "im Bild". So können die Kunden ihre Destination mitten im Reisebüro "einsehen" und ein Gefühl dafür entwickeln. Wer den Urlaub wortwörtlich vor Augen habe, buche schneller, meinen die Experten.

Fast wie auf Hawaii

Neben der medialen Ausstattung sorgen Service und Kompetenz der Mitarbeiter dafür, dass jeder Wunsch in Erfüllung geht. "Unsere Mitarbeiter sind selbst viel gereist und verfügen über die Orts- und auch Flugkenntnis, was dem Kunden versichert, dass er einen vertrauenswürdigen Ansprechpartner hat", versichert Jaschinski. "Wir bieten das gesamte Potpourri des Marktes und spezialisieren das Angebot aber genau auf die Vorstellung des Kunden, so dass es anders als im Internet nicht zu einer Reizüberflutung kommt." Die Leidenschaft des Teams ist übrigens Hawaii, was das Ladenambiente durch großflächige Palmenaufnahmen und den Inselcharakter der Raumaufteilung widerspiegelt. oc

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel