Schwetzingen

Land SPD-Abgeordneter in Spitzengremium berufen

Born im Präsidium

Archivartikel

Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born ist seit dieser Woche auch Mitglied des SPD-Landespräsidiums. „Ich freue mich über das große Vertrauen und auch auf die Arbeit im Spitzengremium unseres Landesverbands. Als Stimme unserer Region, aber auch mit meinen Schwerpunktthemen bezahlbares Wohnen sowie gute und gebührenfreie Kita ist es mir eine Verpflichtung, in den entscheidenden Gremien der Landespolitik vertreten zu sein“, erklärte Born nach seiner Wahl in einer Mitteilung.

Dem Präsidium gehören qua Amt Landesvorsitzender Andreas Stoch, seine vier Stellvertreter sowie der Generalsekretär und der Landesschatzmeister an. Weitere drei Mitglieder des Spitzengremiums werden aus der Mitte des Landesvorstands in geheimer Wahl bestimmt. Hier ging nun einer der Plätze an Daniel Born.

Freude in Schwetzingen

Dessen Heimatortsverein Schwetzingen zeigte sich erfreut. Ortsvereinsvorsitzende Monika Maier-Kuhn erklärte: „Zum ersten Mal in der Geschichte ist ein Schwetzinger im SPD-Landespräsidium. Wir sind einfach stolz auf unseren Daniel und es tut gut zu sehen, welches Zutrauen er sich nicht nur in unserer Stadt und unserem Wahlkreis, sondern auch auf Landesebene erarbeitet hat.“ Für Born selbst ist die Agenda im Landespräsidium für die nächsten Wochen klar. „Wie im Landtag werden wir uns mit dem Weg aus der Corona-Krise und mit den sozialen und wirtschaftlichen Folgen beschäftigen müssen. Außerdem steht jetzt die heiße Phase des Wahlkampfs an.“ zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional