Schwetzingen

Kleine Planken Wasserlauf vor dem Lutherhaus außer Betrieb

Brunnen soll bald wieder sprudeln

Kein Tropfen Wasser ist zu sehen. Kühles Nass – Fehlanzeige. Der Brunnen vor dem Lutherhaus ist staubtrocken. Die Sonne brennt auf den Granit. Dieses Jahr hat noch niemand seine Füße unter den kleinen Wasserfall strecken können, kein Kind über die Wasserfläche rutschen dürfen. Der Brunnen auf dem Vorplatz zum Eingang des Lutherhauses ist seit November abgeschaltet. So wie jeden Winter.

Bevor die Anlage jedoch wieder in Betrieb gehen kann, muss sie erst gewartet werden. Das Wasser läuft in einem 1,30 Meter breiten und neun Meter langen Wassertisch aus poliertem Granit und fließt in ein Auffangbecken im Pflasterbelag der Kleinen Planken.

Unter dem Brunnen befindet sich eine Zisterne mit 8000 Litern Wasser. Das Problem: Bis jetzt hatte die beauftragte Fachfirma, die für die Wartung des Brunnens zuständig ist, noch keine Zeit für die Arbeiten, sagt Bauamtsleiter Joachim Aurisch auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Brunnen sei nicht kaputt.

Firma hat zugesagt

Die Firma habe sich gemeldet und werde am Montag anrücken, um Pumpe und Gehäuse zu prüfen, vermeldete Lutherhaus-Hausmeister Jens Stolpmann, als wir uns die trockene Misere anschauten. Hoffentlich ist nächste Woche wieder ein Wasserfall zu hören. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional