Schwetzingen

Siedlergemeinschaft Hirschacker Trotz vieler Aufwendungen zum Erhalt des „Rheintals“ ist die Finanzlage stabil / Hermann Dolezal ehrt langjährige Mitglieder

Bruno Stache wird zum Ehrenmitglied ernannt

Gemeinschaftsleiter Rudi Hoffmann eröffnete die gut besuchte Hauptversammlung der Siedlergemeinschaft im Hirschacker und ließ die Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren.

Dazu gehörten unter anderem der Osterputz, das Siedlerfest, der Bieranstich am 1. Mai und ein Weinfest. Auch in diesem Jahr würden wieder bewährte Veranstaltungen angeboten. Der Bericht des für den Wirtschaftsausschuss verantwortlichen Karl Greulich zeigte die vielen Aufwendungen an Geld- und Sachleistungen wie auch den enormen Einsatz der Mitglieder für den Erhalt und die Instandhaltung des Gemeinschaftshauses „Rheintal“ auf. Petra Tellermann erläuterte zum ersten Mal in ihrem Amt anschaulich die Entwicklung der Finanzen. Der Verein steht demnach auf gesunden finanziellen Füßen. Als neuer Beisitzer wurde einstimmig Thomas Lopp gewählt.

Die Datenschutz-Grundverordnung war ein langwieriges Thema, das jeder Verein im Moment zu durchleben hat – im gleichen Aufwand wurde auch die Satzung geändert.

Auch wurden langjährige Mitglieder geehrt. Hermann Dolezal, Kreisbeauftragter des Bezirksverbandes der Kleingartenvereine, überbrachte die Glückwünsche des Präsidenten des Landesverbandes, Klaus Otto, und überreichte mit einer persönlichen Laudatio die Auszeichnung an die Mitglieder. Eine besondere Auszeichnung erhielt Günter Tellermann für 25 Jahre treue Vorstandsarbeit. Die Leistungen der Geehrten könnten wahrlich nicht hoch genug geschätzt werden, da gerade in der heutigen Zeit dieses Engagement seinesgleichen suche. Das gelte nicht zuletzt für Bruno Stache: Er wurde besonders gewürdigt und ist nun Ehrenmitglied. rk/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional