Schwetzingen

Hildacafé Eine geschichtlich-illustre Reise wartet auf die Senioren

Bürgersfrau Babette zu Gast

Archivartikel

Das Hildacafé im Hebel-Haus öffnet immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr für die Schwetzinger Senioren seine Türen. An jedem ersten Donnerstag im Monat ist auf Einladung der Stadt ein besonderer Referent zu Gast. Diesmal erwartet die Besucher am 7. März die ehrbare Bürgersfrau Babette Reimann alias Birgit Hiefner-Konietzko im historischen Kostüm.

Babette hat langsam genug von den Kneipeneskapaden ihres werten Gatten. Irgendwo muss der Schorsch ja stecken. Auf der Suche nach ihm erfahren die Besucher im Café so allerhand über die Kurpfalz und ihre kulinarische Geschichte, heißt es in einer Pressemitteilung.

Alle Senioren sind eingeladen, einen kurzweiligen Nachmittag in netter Gesellschaft, bewirtet von den ehrenamtlichen Helfern der Freiwilligenagentur „Sei dabei“ zu genießen. Das Besondere am Hildacafé ist auch, das jeder Gast nur das bezahlt was er kann, denn für die angebotenen Getränke und Speisen steht eine kleine Spendenkasse bereit.

Das aktuelle Programmfaltblatt für das erste Quartal 2019 liegt unter anderem an der Rathauspforte, im Generationenbüro und in der Touristinformation aus. Unsere Zeitung berichtet zudem regelmäßig über die Termine. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional