Schwetzingen

Carl-Theodor-Schule 146 Abiturienten feiern ihren Abschluss / Sie nehmen gleichzeitig Abschied von der bisherigen Schulleiterin Renate Mayer

Butler James serviert die Zeugnisse

Schwetzingen/Hockenheim.„Dies ist für uns eine besondere Feier, denn jetzt kommen nur noch Nullen“, begrüßte BWL-Lehrer Hans Joachim Engler die Absolventen und ihre Angehörigen in der Stadthalle Hockenheim. Gemeint war damit jedoch nicht etwa das Niveau künftiger Abitur-Generationen, sondern die Tatsache, dass der scheidende Jahrgang noch in den 90er Jahren des alten Jahrhunderts geboren worden war.

Für diesen guten Jahrgang war der Tisch reich gedeckt: Denn die Schulleitung hatte sich ihr eigenes Motto für die Feier ausgedacht. Ganz im Sinne von „Dinner for one“ fungierte Abiturient Jonas Scheer als Butler James und servierte das mehrgängige Preismenü. Mit am Tisch saßen Schulleiterin Renate Mayer, der stellvertretende Schulleiter Ingo Hartmann und die Leiterin des Wirtschaftsgymnasiums, Uta Winter. Während „James“ servierte, plauderten sie über die Abiturküche, zu deren Ergebnissen Fachlehrer ebenso beigetragen hätten wie die Familien der Absolventen.

Erinnerungen als Vorspeise

Als Vorspeise gab es Erinnerungen an die Aktivitäten der „Last 90s Kids“: Studienfahrten und Auslandspraktika, Betriebsbesichtigungen und Skifreizeiten, Teilnahme an AGs wie der Börsen- und der Musical-AG mit unvergesslichen Auftritten in „Romeo und Julia in Moskau“, „Macbeth“ und „Faust“ sowie die Kooperationen mit Firmen und Stiftungen in den Seminarkursen. Und mit einem pfiffigen Bewerbungsvideo gelang es einer der Klassen, ein zweistündiges Gespräch mit Bundesbankpräsident Weidmann in Frankfurt zu gewinnen.

Besonders aktiv waren die Abiturienten auch im Sport wie beispielsweise bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Tennis, Golf und Basketball. Im Handball der Frauen gewann die Carl-Theodor-Schule sogar das Landesfinale und darf sich „Beste Schule im Handball“ nennen.

„Lernen ist für uns mehr als Wissensvermittlung“, betonte Schulleiterin Renate Mayer, für die diese Abiturfeier die letzte in ihrer Laufbahn war. Sie wird die Schule Ende Juli verlassen. Besonders wichtig, betonte sie, war und sei ihr, dass Bildung immer den ganzen Menschen wahrnehme, damit diese Bildung die Basis für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben sein könne. Dazu gehöre es, Kompetenzen im fachlichen, sozialen und persönlichen Bereich gleichermaßen zu schulen. „Wenn uns das gelungen ist, dann haben wir den Abiturjahrgang zukunftsfähig gemacht“, so die Leiterin des Wirtschaftsgymnasiums, Uta Winter.

Abiturientin Zoé Müller betonte in ihrer Ansprache, dass es nun an den Absolventen liege, was sie mit ihrem schulischen Wissen anfingen. Auch wenn vieles, was in der Schule gelernt wurde, nicht gebraucht würde, weil es eben vor allem für die Schule gelernt wurde, so zog sie doch eine positive Bilanz ihrer Schulzeit und blickte mit Wehmut auf die „schöne Zeit“ zurück.

Für die scheidende Schulleiterin Renate Mayer hatten sich die Abiturienten eine Überraschung ausgedacht. Lara Rechlin überreichte ihr einen jungen Apfelbaum mit den angehängten Namen des Abiturjahrgangs zum Dank dafür, dass sie ihre Schulzeit unter einer gut organisierten Schulleitung genießen durfte. „Ihre Tür war immer offen für unsere Anliegen“, lobte sie.

Butler „James“ kündigte die Hauptspeise der Abitur-Menüküche an: die Verleihung der Preise mit anschließender Ausgabe aller Abiturzeugnisse. „Die gleiche Prozedur wie letztes Jahr?“, fragte Ingo Hartmann gemäß dem Abitur-Motto. „Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr“, antwortete Renate Mayer pflichtgemäß und auf die Bühne sprangen zunächst die Preisträger.

Nach einer musikalischen Einlage von der Schülerband mit Abiturientin und Sängerin Marina Puselic unter der Leitung von Vanessa Kraft erhielten alle Absolventen ihre Zeugnisse. Und ganz überraschend warteten schließlich die Fachlehrer mit einem besonderen Dessert auf: Sie tanzten für ihre Schüler zu Klängen aus den 90er Jahren und boten damit einen schwungvollen Abschluss Feier. gd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional