Schwetzingen

Im Interview Dr. Katrin Fritzsch zieht eine positive Bilanz zum Abschluss des Projekts „Lebensader Oberrhein“ / Wertvolle Flächen im Hirschackerwald miteinander vernetzt

Comeback von Röhrenspinne und Kiebitz

Archivartikel

Der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg feierte am Donnerstagabend in Walldorf den Abschluss des Projekts „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“. In knapp sechs Jahren entstanden am Oberrhein von Mannheim bis Iffezheim für viele Tier- und Pflanzenarten neue Lebensräume. Unsere Zeitung sprach mit der Projektleiterin Dr. Katrin Fritzsch (kleines Bild) über die

...

Sie sehen 4% der insgesamt 11807 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional